Unser Jugendfeuerwehrhaus (seit 2011)

Die Geschichte des Marstallgebäudes am Schloss und der Einzug der FF Rumpenheim
 
Unser heutiges JF-Haus liegt direkt neben dem Rumpenheimer Schloss. Es ist das ehemalige Marstallgebäude; das heißt, dass früher darin die Kutsche und Pferdestallungen des Landgrafen von Hessen untergebracht waren.
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde 1965 von der Stadt Offenbach erworben und wieder aufgebaut. Auf vielfachem Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach-Rumpenheim  (FF Rumpenheim) wurde der Beschluss gefasst, die Wehr künftig am alten Schloss zu stationieren. 1981 konnte diese schließlich das Gebäude beziehen.

Neue Domizile für die FF Rumpenheim und die JF Offenbach
 
2009 wurde aufgrund von Platzmangel und der kleinen Tore für die immer größer werdenden Feuerwehrfahrzeuge beschlossen, dass die FF Rumpenheim eine neue Unterkunft bekommt. Im August 2010 bezog sie das neu gebaute Feuerwehr-Gerätehaus am Mainzer Ring 200.
Nach der Modernisierung des Gebäudes konnte die Jugendfeuerwehr im Frühling 2011 in das neue Mehrzweckdomizil einziehen. Der Umzug wurde von den Betreuern und einer kleinen Gruppe der Jugendlichen gestemmt.
Neben den, von uns genutzen Räumen, befindet sich hier noch das Büro des Stadtbrandinspektors und der Brandschutzerziehung, sowie ein Lager- und ein Vereinsraum der FF Rumpenheim.

Dienstplan

Montag 25 September 2017
19:00
bis Uhr
Jugendausschusssitzung
Dienstag 26 September 2017
18:00
bis 20:00 Uhr
FwDV3 / Vorbereitung Südhessenpokal
Dienstag 24 Oktober 2017
18:00
bis 20:00 Uhr
Knoten und Stiche / Gefahren der Einsatzstelle